An der Tafel

Eröffnung 06.06.2018 19 - 22h

07.07.2018 - 20.07.2018

Öffnungszeiten: Di–Fr 14.00–18.00 Uhr & nach Ver­ein­ba­rung (+43 681 81939710)


Participants:

Wander Bertoni
Daniel Ecker
Teresa Grandits
Begi Guggenheim
Natia Kalandadze
Amiko Kamikaze
Katharina Klapper
George Kubla
Michi Lukas
Philip Mueller
Alexandar Peev
Giorgi Qochiashvili
Mima Schwahn
Heri Sternfänger

An der Tafel

Eine Tafel gleicht einem Altar und dient als Platz der Opfergabe.

Dieses Sinnbild einer Opfergabe entspricht dem heutigen Kunstmarkt: Künstler, die ihre Werke und Werte „als Opfer zum Kunstmarktaltar“ tragen müssen um ihr weltliches Überleben zu sichern und  einen Platz unter „Namhaften“ einzunehmen.

Das Zentralstück der Ausstellung ist eine Arbeit von Wander Bertoni. Ein verrostetes Gerüst (eines Kirchenaltars): ein kunstvolles Konstrukt welches handgeflochten und ohne einzige Schweißnaht gefertigt wurde. Dieses „Altargerüst“ repräsentiert den heutigen Kunstmarkt: kompliziert, komplex, verflochten, bizarr, starr, schmutzig und unbarmherzig.

Die Künstler, mit unterschiedlichsten Herangehensweisen in der Verarbeitung und Reflexion des Kunstgeschehens, versammeln sich an der Tafel um ihre Gefühle und Gedanken auszutauschen.

Unsere „künstlerische Tafel“ ist fein gedeckt mit zeitgenössischen Opfergaben. Es werden alle eingeladen unsere schwere Kost zu genießen und die kollektiven Magenbeschwerden mit einem Digestif zu stillen.


P.S.
Künstler sind Huren!
Galeristen und Kuratoren sind Arschlöcher!
Kunst ist Unsinn!
Der Phantomas